Produkte

Zurück

Akustische Kamera Nor848

Zurück

Bei der akustischen Kamera Nor848B handelt es sich um ein extrem leistungsstarkes und innovatives System zur Schallquellenlokalisierung. Es können bis zu 384 Mikrofonsignal in Echtzeit analysiert werden. Und das ohne Frontend - alle Mikrofonsignale werden direkt vom Array über ein einziges USB-Kabel zum Laptop übertragen. Die Kombination aus dieser Leistungsfähigkeit und der unschlagbar intuitiven Bedienung macht dieses System einzigartig.

Dazu kommt die einmalige Flexibilität. Nutzen Sie entweder ein Hextile (mit 128 Mikrofonen) oder 3 Hextiles in variablen Konstellationen, je nach zu untersuchendem Frequenzbereich. Da das System nur aus Array und Laptop besteht, ist es innerhalb weniger Minuten aufgebaut und einsatzbereit.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist das extrem leistungsstarke virtuelle Mikrofon. Bewegen Sie einfach die Maus durch das Bild, um gezielt die Schallquellen anzuhören, die von Interesse sind. 

Zurück

Einsatzvarianten:

Nutzen Sie entweder ein Hextile (mit 128 Mikrofonen) oder 3 Hextiles in variablen Konstellationen, je nach zu untersuchendem Frequenzbereich. Da das System nur aus Array und Laptop besteht, ist es innerhalb weniger Minuten aufgebaut und einsatzbereit.

 

Beispielvideos

Videos (wie die folgenden) können vom Anwender einfach aus der Software exportiert werden. In den Videos ist die Oberfläche der Bediensoftware zu sehen (teilweise eine alte SW-Version). Auf der X-Achse wird der darzustellende Frequenzbereich gewählt, auf der Y-Achse kann der Dynamik-/Pegelbereich gewählt werden. Der blaue Kreis stellt das virtuelle Mikrofon dar, welches Sie einfach mit der Maus durch das Bild bewegen können. Die Audiowiedergabe stammt von dem virtuellen Mikrofon. Achten Sie beim Anschauen der Beispielvideos darauf, dass zwischendurch der Frequenzbereich verändert (X-Achse) und das virtuelle Mikrofon durch das Bild bewegt - die Audiovwiedergabe stammt vom virtuellen Mikrofon. Da wir Aufnahmen, die bei Kunden entstehen, in der Regel nicht veröffentlichen dürfen, handelt es sich hier nicht um reale Messaufgaben, sondern um eine reine Veranschaulichung der Funktionalität:

Beispielvideo 1: Kompressor

Das Bild ist etwas dunkel, aber zur Erklärung: zu sehen ist eine offene Garage, in der ein Kompressor steht. Der Luftschlauch liegt auf dem Boden, links auf dem Boden liegt die Düse, aus der Luft entweicht. Rechts neben dem Garagentor steht eine Person und zählt leise vor sich hin. Das Zählen wäre an der Position der Kamera für das menschliche Ohr nicht hörbar. Die drei Schallquellen (Kompressor / Düse / Person) sind für das System leicht zu identifizieren, sowohl in der visuellen Darstellung als auch bei der akustischen Wiedergabe durch das virtuelle Mikrofon.

Beispielvideo 2: Reflexion

In diesem Beispiel ist die akustische Kamera in einer Buswerkstatt zu sehen. Als das System eingeschaltet wurde und noch keinerlei Tätigkeiten am Bus ausgeübt wurden, zeigte das System eine  Schallquelle auf dem Boden an. Da für den Bediener aber kein Geräusch zu hören war, sorgte das erstmal für Verwirrung (bzw. auch zur Verunsicherung ob das System richtig funktioniert). Dies ist ein schönes Beispiel, um zu veranschaulichen welche Sicherheit Ihnen das virtuelle Mikrofon gibt. Es werden eben nicht nur "bunte Bilder" angezeigt, sondern man kann auch akustisch verifizieren, um welche Schallquelle es sich handelt. Sobald das virtuelle Mikrofon hier auf die angezeigte Schallquelle auf dem Boden bewegt wird, ist Musik zu hören. Lösung: an der Säule hinter dem Bus hängt ein Radio. Der Direktschall wird vom Bus abgeschirmt. Die Bodenreflexion ist zu sehen. Achten Sie auf die Audiowiedergabe.

Beispielvideo 3: Bauakustik

Hier handelt es sich um ein Beispiel aus der Bauakustik: im Nebenraum steht ein Lautsprecher, der ein Rauschsignal abstrahlt. Für die verschiedenen Frequenzen (achten Sie auf die Veränderungen der Frequenzeinstellungen auf der X-Achse) kann dargestellt werden, an welcher Stelle der Schall eindringt in den Empfangsraum eindringt. Mit Hilfe des virtuellen Mikrofons ist das auch akustisch verifizierbar.

Beispielvideo 4: Transformator

Hier haben wir die akustische Kamera spontan mal vor einem Transformator aufgestellt. Das dominierende Geräusch ist der Transformator. Das ist das einzige Geräusch, welches der Bediener selber wahrnimmt. Auf der X-Achse wird dann der Frequenzbereich geändert, so dass hochfrequente Schallquellen auftauchen. Dann wird das virtuelle Mikrofon auf diese Schallquelle gerichtet. Das Knistern an den Isolatoren ist deutlich zu erkennen.

Beispielvideo 5: Windkraftanlage

Dieses Beispiel (mit einer alten SW-Version aufgenommen) zeigt, dass das System auch bei großen Entwfernungen einsetzbar ist. Das Zischen an den Flügelspitzen ist klar zu identifieren. Und zum Schluss des Videos ist dann der Generator zu hören.

Zurück

Zurück

Copyright 2019 © Norsonic-Tippkemper GmbH
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Details hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK